KOSTENLOSER VERSAND & RÜCKVERSAND

Touchscreen

Touchscreens

Grundsätzlich bedeutet Touchscreen die Eingabe über Berühren des Displays. Um ein bestimmtes Menü auszuwählen, muss nur das entsprechende Symbol auf dem Bildschirm berührt werden. Handschriftliche Notizen lassen sich bei einigen Geräten mittels einem kleinen Plastikstift erstellen. Mit diesem fährt man einfach über das Display.

Smartphones-Displays sind mit einem Digitizer ausgerüstet. Das ist ein elektrosensorisches Oberflächenelement. Dieses wandelt Berührungseingaben in Displaybewegungen um. Mit dem Digitizer wird das Display zu einem Touchscreen.

Zum Einsatz kamen in der Vergangenheit für Displays zwei ungleiche Techniken:

Resistive Touchscreens stellten die erste Generation dar und reagieren auf direkten Druck. Diese Displays sind wesentlich kratzunempfindlicher als ihre Nachfolger. Ungeachtet dessen sind sie mit den neuesten Trends Force Touch oder 3DTouch nicht zu vergleichen.

Kapazitive Touchscreens funktionieren durch Berührung. Die Bauart ist anders als beim resistiven Touchscreen. Beliebige Berührungen auf dem Display werden messbar gemacht. Der Stromfluss kann an allen Ecken des Displays gemessen werden.